ao. Univ.-Prof. Dr. Chlodwig H. Werba (1955—2019)

30.01.2019

Das Institut für Sprachwissenschaft betrauert das Ableben von Prof. Dr. Chlodwig H. Werba (1955-2019). 

Professor Werba war dem Institut seit seiner Studienzeit aufs Engste verbunden. Seine Lehrtätigkeit als Dozent, die er bis zu seiner schweren Erkrankung mit größtem Engagement ausgeübt hat, war für die Studierenden in unvergleichlicher Weise fördernd und hat in vielen Fällen zu akademischen Leistungen beigetragen, die dem Institut zur Ehre gereichen.

Die Statur Chlodwig Werbas als Forscher auf dem Gebiet der Indoiranistik ragt über die Wirkung seiner Schriften weit hinaus. Sein umfassendes Wissen hatte auch jenseits der Grenzen des engeren Fachgebiets eine Strahlkraft und Präsenz, die jede Begegnung mit ihm zu einem einprägsamen Ereignis machte. Philologie und Kulturwissenschaft waren in der Person Chlodwig Werbas in einzigartiger Weise verkörpert. Die Academia seiner geliebten Alma Mater Rudolphina, die für ihn viel mehr war als ein Arbeitsplatz oder Dienstgeber, kann sich glücklich schätzen, einen Gelehrten wie ihn in ihren Reihen gehabt zu haben.